ADHS Studie 2013 – 2019

Biomarker orientierte Diagnostik und Therapie bei ADHS und Komorbidität
Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Projektleitung:
Dr. Andreas Müller, CEO Gehirn- und Traumastiftung Graubünden/Schweiz

 

Kurzbeschreibung:

Die erste von der GTSG durchgeführte Studie zu ADHS „EEG/ERP definierte Subtypen bei Erwachsenen mit ADHD“ wird durch diese neue Studie durch den Einbezug von zusätzlichen Messgrößen und Berücksichtigung von Begleiterkrankungen im Sinne der personalisierten Medizin erweitert. Die Veränderungen werden durch verschiedene Messungen während 2 Jahren erhoben. Durch das genaue Erfassen der Veränderungen können diese einerseits durch die Ausgangslage, andererseits durch die unterschiedlichen Entwicklungen erklärt werden. Die Studie entspricht dadurch sehr genau den Vorstellungen des Vorgehens der personalisierten Medizin. Bedeutsam ist, dass die Erhebungen immer zuerst den Patienten zugutekommen, das heißt die Messungen werden den Patienten und ihren Therapeuten/Ärzten zur Behandlung zugestellt.

Outcome der Studie:

  • Validierung der verschiedenen Marker im diagnostischen Prozess.
  • Anwendungsorientierte Klarheit in Bezug auf Diagnose und Behandlung bei ADHS und Komorbiditäten.
  • Umsetzung, damit das Wissen aus der Studie möglichst schnell den Patienten zugute kommt.

Beginn der Erhebungen: Frühling 2014.

Erhebungszentren: Chur, Zürich, Luzern, Rapperswil, St. Gallen, Lausanne und weitere.

Anmeldungen: Anmeldungen werden entgegengenommen über die Projektseite www.adhd-studie.ch

Weitere Auskünfte: Anfragen bitte per Mail an Dr. Andreas Müller: andreas_mueller@swissonline.ch

Link:
 http://www.adhd-studie.ch/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.